Lân
fan
taal

Suche als jeder für alle mit stichwort 
Yiddish Waves.

Bolleboos, gabber, mesjogge oder kapsones: Das Niederländische kennt eine Vielzahl von jiddischen Wörtern. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn die jiddische Kultur ist auch in vielen anderen Kulturen zu Hause. Daher das diesjährige Festivalthema „Heymishkeyt“, jiddisch für „sich zu Hause fühlen“, bei Yiddish Waves. Das multikulturelle Festival, bei dem jeder willkommen ist, findet vom 1. bis zum 4. März 2018 in Leeuwarden statt und es bietet ein prallvolles Spektrum von Aktivitäten rund um die jiddische Kultur und unsere multikulturelle Gesellschaft.

Jiddisch ist die Sprache, die von Juden in ganz Europa und der Welt gesprochen wurde, eine Sprache ohne Land, aber mit einer außerordentlich interessanten Geschichte. Eine Sprache, die sich aus deutschen, russischen, polnischen, rumänischen, bulgarischen und hebräischen Wörtern zusammensetzt. Wir benutzen jeden Tag viele jiddische Wörter. Häufig wissen wir gar nicht, dass sie aus dem Jiddischen stammen.

Die jiddische Kultur ist eine sehr gastfreundliche Kultur. Eine Kultur des Lernens, Begegnens und Verbindens. Mit einem äußerst reizvollen Programm aus Musik, Sprache & Literatur, Touren, Film und tollen Workshops vermittelt Yiddish Waves das typisch jiddische Gemeinschaftsgefühl, die Solidarität, die Wärme und den Humor.

Das Musikprogramm ist eine Begegnung von Spitzenkünstlern aus unterschiedlichen Kulturen, die alle dieselbe Sprache sprechen: Jiddisch. Genießen Sie Alpen Klezmer, Jiddisch mit einem orientalischen Anstrich, eine jiddische Begegnung mit dem Mediterranen und besondere Konzerte auf Jiddisch mit russischer und arabischer Musik.

Yiddishland in Lân fan taal
In Tresoar finden über 15 fantastische Workshops, Lesungen und Talkshows statt, für alle, die mehr über die jiddische Sprache erfahren möchten. Ein Auszug aus dem Programm: Jiddisch für Goochemerds & Schlemielen (dt. Schlaumeier & Pechvögel), eine musikalische Roadshow durch das Yivo Archiv, Gesangsworkshop „Singe Jiddisch mit mir“, Führung durch die Fuks Kollektion, Shmueskrays (Quatschklub), ein jiddischer Geschichtenerzähler und Kinder-Klezmer-Workshop. Das gesamte Programm finden Sie unter Yiddishwaves.nl.

Wo
Am/rund um den Oldehoofsterkerkhof, im Prinsentuin und rund um das jüdische Viertel in Leeuwarden

Wann
1. bis 4. März 2018

Partner
Tresoar, Slieker Film, Fryske Akademy und verschiedene europäische Jiddisch-Institute und Summer Schools