Lân
fan
taal

Suche als jeder für alle mit stichwort 
Kunstinstallation Tim Etchells.

Für das neue Gebäude von Lân fan Taal am Oldehoofsterkerkhof schafft der britische Künstler Tim Etchells ein neues, raumfüllendes Werk. Die Elemente: Neonbuchstaben, Telefone und poetische Botschaften.

Im Mittelpunkt des künstlerischen Schaffens von Tim Etchells steht stets Sprache. Er hinterfragt die zeitgenössische Identität auf oftmals lustige und poetische Art und untersucht unser Verhältnis zur Sprache. Für Lân fan taal fertigte er drei miteinander verbundene Kunstwerke an, mit denen die Vielfältigkeit von Sprache geehrt werden soll. „Hear/Höre/Hoor/Hear“ besteht aus 80 friesischen, deutschen, niederländischen und englischen Neologismen, wobei jedes Wort für einen anderen Laut der menschlichen Sprache steht. „Alphabets“ ist eine Toninstallation, bei der 50 Sprachen vermischt werden. Dabei handelt es sich um Sprachaufnahmen, in denen das Alphabet aufgesagt wird und Beispiele von Wörtern folgen, die mit dem jeweiligen Buchstaben beginnen. „To Talk To You“ ist eine Aufnahme von Etchells selbst, in welcher der gleiche Satz ständig wiederholt wird, und der Besucher hört diese Aufnahme als eine Abfolge telefonischer Nachrichten hört.

Etchells (1962) ist ein britischer Künstler und Autor. Sein autonomes Werk wird international ausgestellt und umfasst Performance, Video, Fotografie, Textprojekte, Installationen und Fiktion. Darüber hinaus ist er künstlerischer Leiter der Theatergruppe Forced Entertainment (weltberühmt für ihre experimentellen Aufführungen) und Professor für Performance & Writing an der Lancaster University.

Wo
Neues Gebäude Obe am Oldehoofsterkerkhof

Öffnungszeiten
Januar bis einschl. Dezember 2018:
– Sonntag bis Mittwoch, 10.00-18.00 Uhr
– Donnerstag bis Samstag, 10.00-21.00 Uhr

Foto: Sipco Feenstra