Lân
fan
taal

Suche als jeder für alle mit stichwort 
Jugendvorstellung für Schulen.

„Jolifanto bambla ô falli bambla“. Hä?! Was? Ist das Spanisch oder Afrikaans? Nein, dies sind die ersten beiden Zeilen aus „Karawane“, einem 100 Jahre alten Lautgedicht des Dadaisten Hugo Ball. Ball und andere Dada-Dichter schrieben diese „Laute der Unlogik“, um der Welt zu ermöglichen, die Dinge einmal anders zu betrachten. Zuzuhören.

Haps, Mill und Oeffelt. Und Babel. Zu viert reisen sie durch die Welt. Haps ist neu und hat bis jetzt noch kein Wort von sich gegeben. Mill zieht sich öfter um als Lady Gaga und schreibt mindestens 27 Briefe pro Tag. Niemand weiß, an wen. Oeffelt fängt Wörter und Laute ein und arbeitet an seiner lebenslangen Komposition. Und Babel? Babel fragt und fragt und fragt sich. Hä?! Was?

Morgen ziehen sie weiter. Jetzt sind sie hier. Und Sie sind dabei. Für eine Stunde. Sie werden mit den Ohren schlackern, Ihre Mundwinkel werden zucken und abwechselnd werden Sie Ihre Augenbrauen hochziehen und die Stirn runzeln. Lassen Sie sich überraschen und finden Sie mit uns gemeinsam heraus, dass man Sprache nicht immer verstehen muss. Hereinspaziert. Wir haben schon mal angefangen.

Hä?! Was?

Schul-/Jugendvorstellung für Kinder ab 10 Jahren

Mitwirkende
Karawane wird realisiert durch Tamara Schoppert (Konzept und Regie), Karel Hermans (Schauspiel), Peter Sijbenga (Musik) Laila el Bazi (Tanz), Tatiana Matveeva (Tanz), Miek Uittenhout (Gestaltung)

Wo
In Theater

Wann
Vom 9. März (Premiere) bis zum 26. April 2018
Die zweite Spielzeit beginnt Anfang 2019

Partner
Tryater

Kampagne Bild: Jelle Post